Sommerkonzert am Eichsfeld-Gymnasium – 30.05.2017

Die Musik-Ensembles des EGD durften ihr Können bei der traditionellen Sommer-Soirée wieder einmal mehr unter Beweis stellen. Etwa 200 Schülerinnen und Schüler des Eichsfeld-Gymnasiums haben zum Schuljahresabschluss ihr in diesem Halbjahr erarbeitetes Programm einer breiten Schulöffentlichkeit präsentiert. Im vollbesetzten Forum des Schulzentrums wussten die Bläserklassen der Jahrgänge 7 bis 9, die Concert Band, der Oberstufenchor und nicht zuletzt die Big Bands „Newcomers“ und „Oldstars“ zu überzeugen.Dabei zeigten die EGD Schülerinnen und Schüler eine erstaunliche Professionalität.

Besonders Stücke wie On Broadway (Newcomers), Pirates oft the caribbean (Bk 7), Back to the future (Bk 8), Welcome to the jungle (Oldstars), das Medley The best from Henry Mancini (Bk 9), Maniac (Oberstufenchor) und Highlights aus dem Musical Aladdin (Concert Band) sorgten beim Publikum für begeisterten Applaus.

Aus den Ensembles heraus konnten sich auch eine Vielzahl von Solisten profilieren. Angereichert wurde das unterhaltsame Programm mit einer Darbietung der Hip-Hop-AG unter der Leitung der Zehntklässlerin Julia Rudolph, einem von EGD-Schülern selbst komponierten Blues und zwei Acts, die aus dem Gesamtprogramm ganz besonders herausragten. Der 15-jährige Frederik Iggena spielte auf seinem Tenorhorn den 1. und 3. Satz des Posaunenkonzerts in B-Dur von Nikolai Rimski-Korsakow. Hier begeisterte er durch sein außergewöhnlich virtuoses Spiel und seinen warmen Ton. Begleitet wurde er gekonnt von der Musiklehrerin Gitta Ammer am Flügel. Ein weiteres Bonbon war die Tischmusik 2.0 von Nicolas Stegemann und Dustin Kahlmeyer. Die beiden Gymnasiasten entlockten 4 (alten) Tischen mit ihren Schlagzeug-Sticks und mit schon fast akrobatisch anmutenden Bewegungen die verrücktesten Klänge und kompliziertesten Rhythmen. Eine tolle Idee, die das Forum zum Toben brachte. Die beiden Jungs durften erst nach einer Zugabe von der Bühne.

Ein großartiger Abend, für den sich am Schluss Schulleiter Thomas Nebenführ bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern und den Musiklehrern Gitta Ammer, Christian Arndt, Hartwig Depenbrock und Dr. Stephan Diedrich ganz herzlich bedankte.