Tischtennis-Mädchen qualifizieren sich für das Landesfinale in Osnabrück

Mit einem Titel und zwei drit­ten Plätzen kehrten unsere Tis­chten­nis­man­nschaften am Mittwoch, den 06.02.2019 vom Bezirk­sentscheid des Wet­tbe­werbs „Jugend trainiert für Olympia“ aus Wolfen­büt­tel zurück.

Nach ein­er großar­ti­gen und sou­verä­nen Leis­tung sicherten sich die Mäd­chen der WK IV ungeschla­gen den Titel im Bezirk­sentscheid und qual­i­fizierten sich damit überzeu­gend für das Lan­des­fi­nale am 13.03.2019 in Osnabrück. Alle Spielerin­nen zeigten engagierte und sehr gute Leis­tun­gen, wobei vor allem Denise Husung ihre Aus­nahmestel­lung unter Beweis stellte.

Span­nen­der ver­liefen die Wet­tkämpfe der Jun­gen in den Wet­tkampfk­lassen II und IV. Hier sicherten sich unsere Schüler nach umkämpften Spie­len jew­eils den 3. Platz in ihrer Alter­sklasse.

Alle Schü­lerin­nen und Schüler gaben in Wolfen­büt­tel ihr Bestes und ver­trat­en dabei her­vor­ra­gend unsere Schule.

Vorlesewettbewerb Latein

Nun schon zum drit­ten Mal fand am 28.01.2019 in Göt­tin­gen ein schulüber­greifend­er lateinis­ch­er Vor­lesewet­tbe­werb statt („Recitare Latine“). Er wurde in der Alten Men­sa am Wil­helm­splatz aus­ge­tra­gen und vom YLAB der Uni­ver­sität Göt­tin­gen aus­gerichtet. Anmelden kon­nten sich alle Latein­schü­lerin­nen und -schüler des ersten und zweit­en Lern­jahres aus Göt­tin­gen und der Region. Auch das Eichs­feld-Gym­na­si­um Dud­er­stadt war natür­lich wieder mit dabei. Jew­eils sechs Schü­lerin­nen und Schüler der Klassen 6a und 7a hat­ten sich dafür angemeldet und waren mit großem Engage­ment bei der Sache. Vor­bere­it­et und betreut wur­den sie durch Frau Bagus und Her­rn Wüste­feld. Der Ein­satz hat sich gelohnt: Den ersten Platz in der Kat­e­gorie „Tandemvor­trag — zweites Lern­jahr“ erre­icht­en dieses Jahr Anna Hirzberg­ero­va und Anton Kopp (EGD, 7a). Her­zlichen Glück­wun­sch!

Am fol­gen­den Tag erschien ein großer Artikel im Göt­tinger / Eichs­felder Tage­blatt über den Wet­tbe­werb. Inter­viewt und zitiert wur­den dabei auch Katha­ri­na Völk und Han­nah Wein­rich, bei­de aus der 6a vom EGD. Ins­ge­samt hat­ten sich fast 60 Schü­lerin­nen und Schüler aus Göt­tin­gen und der Region für den Wet­tbe­werb angemeldet, was ein tolles Aushängeschild für die Begeis­terung für das Fach Latein, seine Lebendigkeit und Aktu­al­ität ist.

Den teil­nehmenden Schüler*innen, die alle sehr gut vor­bere­it­ete Leis­tun­gen gezeigt hat­ten, war die große Moti­va­tion für ihr Fach Latein anzumerken. Daher fiel es der Jury, beste­hend aus dem Göt­tinger Fach­di­dak­tik-Pro­fes­sor Peter Kuhlmann und weit­eren Mit­gliedern aus dem Sem­i­nar für Klas­sis­che Philolo­gie sichtlich schw­er, sich für einen Sieger/eine Siegerin zu entschei­den. Während sich die Jury zur Beratung zurück­zog, wurde in der Zwis­chen­zeit auf ein­er großen Lein­wand eine inter­es­sante Doku­men­ta­tion über römis­che Glad­i­a­toren gezeigt. Anschließend gab es die Siegerehrung mit Preisen wie Aster­ix-Tassen oder Comics und Büch­er… Es ging aber kein­er leer aus: Urkun­den (natür­lich eben­falls in lateinis­ch­er Sprache) gab es für alle Teil­nehmenden, denn „dabei sein ist alles!“.

Der Wet­tbe­werb zeigte ein­mal mehr, wie „putz­munter“ Latein ist – von wegen tote Sprache!

Schreibwettbewerb 2019 – Die Tür zum Dachboden

Nimm am Schreib­wet­tbe­werb teil und lass dich von dem Bild zu ein­er eigen­ständi­gen Geschichte inspiri­eren.

Dein Text sollte nicht länger als zwei getippte Seit­en sein. Aufge­fordert sind alle Schüler/innen der Jahrgänge 5–10! Abgabe bis zum 1.März 2019 bei eurem Deutschlehrer/ eur­er Deutschlehrerin verse­hen mit Titel, Name und Klasse.

Schulfinale „Jugend debattiert“

Soll pri­vates Sil­vester­feuer­w­erk ver­boten wer­den? Dieser schwieri­gen Frage stell­ten sich am Mon­tag (17.12.18) die Schü­lerin­nen und Schüler der Sekun­darstufe I im Rah­men von „Jugend debat­tiert“ im Schul­fi­nale des Eichs­feld-Gym­na­si­ums.

Hier­bei wurde zum einen darauf ver­wiesen, dass Sil­vester­feuer­w­erk ein wichtiges deutsches Kul­turgut sei. Zum anderen wurde von der Pro-Seite aber auch deut­lich gemacht, dass die Fein­staubbe­las­tung und Umweltver­schmutzung nicht zu unter­schätzen seien. Nach ein­er span­nen­den Debat­te set­zten sich Elisa Graimann (10e)  und Max­i­m­il­ian Schreier (9d) durch, sie wer­den das EGD im Regiona­lentscheid in Göt­tin­gen vertreten.

In der Sekun­darstufe II wurde die höchst aktuelle Frage debat­tiert, ob es ein generelles Tem­polim­it auf deutschen Auto­bah­nen geben sollte. Für ein Ver­bot sprechen laut der Pro-Seite die Reduzierung der Unfall­ge­fahren und der Umweltschä­den, die Con­tra-Seite hielt dage­gen und stellte die Frei­heit der Bürg­er in den Vorder­grund. Nico­las Stege­mann (11a) und Chris­t­ian Hell­mold (11a) gewan­nen das Finale. Auch sie nehmen am 29.01.19 am Regiona­lentscheid in Göt­tin­gen teil.

Lesewettbewerb: Leni Rodenstock gewinnt

Die Erstplatzierte und die zweitplatzierten Schülerinnen des Eichsfeld-Gymnasiums mit Lehrer Reinhard Wucherpfennig.

Die Erst­platzierte und die zweit­platzierten Schü­lerin­nen des Eichs­feld-Gym­na­si­ums mit Lehrer Rein­hard Wucherpfen­nig. In der Mitte Leni Roden­stock.

Den Vor­lesewet­tbe­werbs ver­anstal­tet der Börsen­vere­in des Deutschen Buch­han­dels. Gewon­nen hat Leni Roden­stock, Klasse 6e.

Klassen­sieger lesen bekan­nte und unbekan­nte Texte vor

Die Sieger der sech­sten Klassen am Eichs­feld-Gym­na­si­um Jule Schütz (6d), Gra­cia Patri­cia Prinz (6c), Vale­ria Haase (6b), Leni Roden­stock (6e) und Paula Recke (6a) stell­ten zunächst ihre Lieblings­büch­er vor und lasen dann einen selb­st aus­gewählten Abschnitt daraus vor, teilte Stu­di­endi­rek­tor Ben Thus­tek mit. Anschließend mussten alle Teil­nehmerin­nen ein Stück aus einem ihnen unbekan­nten Buch (Der Wel­ten-Express von Anca Sturm) vor­lesen. Bei bei­den Tex­ten, so Thus­tek, „kam es vor allem darauf an, die Stim­mung des Textes durch sin­ngemäße Beto­nung und die richtige Stimm­lage wiederzugeben“.

Der Jury fällt es schwer, die Sieger am Eichsfeld-Gymnasium zu ermitteln

Die Jury, beste­hend aus Mitar­beit­ern der Buch­hand­lun­gen Seseke und Mecke (Dud­er­stadt), der Stadt­bib­lio­thek, Lehrerin­nen des EGD und Han­nah Rhode (Schulsiegerin 2017), bew­ertete die Lese­leis­tun­gen. Thus­tek: „Den Schü­lerin­nen wurde von allen ein hohes Niveau ihrer Lese­leis­tun­gen bescheinigt.“

Siegerin Leni Roden­stock wird das Eichs­feld-Gym­na­si­um Dud­er­stadt in Göt­tin­gen beim Regiona­lentscheid des Vor­lesewet­tbe­werbs des Börsen­vere­ins des Deutschen Buch­han­dels vertreten. Die weit­eren Schü­lerin­nen wur­den auf­grund der hohen Leis­tung gemein­sam auf den zweit­en Platz geset­zt.

aus: Eichs­felder-Tage­blatt vom 18.12.2018; http://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Duderstadt/Lesewettbewerb-Sieger-am-Eichsfeld-Gymnasium-Duderstadt-ermittelt