Beiträge

125 neue Gymnasiastinnen und Gymnasiasten am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt

In welche Klasse komme ich?“, „Wer wird mein Lehrer oder meine Lehrerin sein?“, „Wer­den wir uns alle gut ver­ste­hen?“, „Wie wer­den die ersten Tage am EGD Junior sein?“ Viele Fra­gen schwirrten in den Köpfen herum, als unsere neuen Schü­lerin­nen und Schüler am 10.08.2018 die St. Cyr­i­akus-Kirche betrat­en. Im Gottes­di­enst erfuhren die neuen Schü­lerin­nen und Schüler, wie wichtig es ist, dass jede/r einen guten Platz find­et und dass jede/r wichtig ist.

Her­rr Neben­führ und Herr Dr. Bed­norz begrüßten Eltern, Pat­en, Geschwis­ter und beson­ders natür­lich die Schü­lerin­nen und Schüler bei der Begrüßungs­feier in der Sporthalle „Auf der Klappe“. Ein her­zlich­es Willkom­men kam auch vom Fach­bere­ich Sport, der Big Band, dem Chor und vie­len weit­eren Mitschü­lerin­nen und Mitschülern.

Nach­dem sich die Klassen­pat­en vorgestellt haben, wurde das EGD-Geheim­nis gelüftet und die neuen Schü­lerin­nen und Schüler lern­ten die Klassen­zusam­menset­zun­gen und ihre Klassen­lehrerin­nen und -lehrer ken­nen: Frau Schenker, Frau Lehmeier, Frau Khos­rozadeh, Herr Pipa und Frau Busch.

Nach einem gemein­samen Weg zum EGD Junior wur­den die neuen Klassen­z­im­mer besichtigt und es fand ein erstes Ken­nen­ler­nen statt. Die Eltern wur­den im EGD Junior vom Fördervere­in bewirtet.

In der ersten Schul­woche stand neben dem ersten Fachunter­richt das Pro­jekt „Bewegte Schule“ auf dem Pro­gramm. Das Sport­team sorgte für ein tolles und abwech­slungsre­ich­es Pro­gramm mit Ken­nen­lern­spie­len, einem Ori­en­tierungslauf, Spie­len auf den Schul­hof und in der Klasse und ein­er großen Mond­land­schaft am Fre­itag.

Allen Mithelfern, Organ­isatoren und Fach­bere­ichen ein her­zlich­es Dankeschön für diese Tage.

Die Klasse 5E beim Welttag des Buches

Schon ein paar Tage vor dem eigentlichen Welt­tag des Buch­es, der am 23. April 2018 stat­tfind­et, war die Klasse 5E mit ihrem Lehrer Lars Bed­norz in der Buch­hand­lung Mecke zu Gast und hat am Welt­tag des Buch­es teilgenom­men.

Zum Welt­tag des Buch­es heißt es auf der Home­page:

1995 erk­lärte die UNESCO den 23. April zum „Welt­tag des Buch­es“, dem weltweit­en Feiertag für das Lesen, für Büch­er und die Rechte der Autoren. Die UN-Organ­i­sa­tion für Kul­tur und Bil­dung hat sich dabei von dem kata­lanis­chen Brauch inspiri­eren lassen, zum Namen­stag des Volk­sheili­gen St. Georg Rosen und Büch­er zu ver­schenken. […] Seit 1996 wird der „Welt­tag des Buch­es“ auch in Deutsch­land gefeiert. Rund um diesen Tag erhal­ten rund 1 Mil­lion Schü­lerin­nen und Schüler das Welt­tags­buch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutsch­landweite Kam­pagne zur Lese­förderung. Mit dem Welt­tags­buch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bun­desweit die Freude am Lesen ver­mit­telt wer­den.

Herr Mecke las den Schü­lerin­nen und Schülern zunächst aus ein­er Neuer­schei­n­ung eines Jugend­buch­es vor, dann gab es eine Ral­lye durch die Buch­hand­lung und zum Schluss wur­den die Büch­er verteilt, die nun in der Klasse gele­sen wer­den.

Wir bedanken uns her­zlich bei der Buch­hand­lung Mecke und den Koop­er­a­tionspart­nern der Aktion “Welt­tag des Buch­es”.

Erfolgreicher Start am Eichsfeld-Gymnasium: Einschulung der neuen 5. Klassen

Am Fre­itag, 04. August 2017, erlebten 132 Fün­ftk­läss­lerin­nen und Fün­ftk­lässler ihren ersten Schul­t­ag am Eichs­feld-Gym­na­si­um. Ein großer Teil der Schü­lerin­nen und Schüler besuchte mit Ver­wandten und Fre­un­den den öku­menis­chen Ein­schu­lungs­gottes­di­enst in der St.-Cyriakus-Kirche, der unter dem The­ma “Augen­blick mal…” stand.

Danach erwartete die neuen Gym­nasi­as­ten eine her­zliche und tem­por­e­iche Begrüßungs­feier in der Sporthalle “Auf der Klappe”. Herr Neben­führ als Schulleit­er und Herr Bed­norz als Leit­er des EGD Junior begrüßten alle Anwe­senden und gaben den neuen Fün­ftk­lässlern gute Wün­sche mit auf ihrem Weg am EGD. Weit­er­hin spielte die Big Band, Tam­mo Förster begeis­terte mit einem Solostück und die neuen Schü­lerin­nen und Schüler wur­den in ver­schiede­nen Sprachen begrüßt.

Die Span­nung war zu spüren, als es darum ging, die Klassenein­teilung zu erfahren: mit welchen Mitschü­lerin­nen und Mitschülern werde ich in eine Klasse kom­men und welche Klassen­lehrerin oder welchen Klassen­lehrer bekomme ich?

Um den Weg an der neuen Schule mit noch mehr Unter­stützung zu verse­hen, stell­ten sich die Klassen­pat­en vor. Jed­er fün­ften Klasse wur­den fünf bis sechs Pat­en aus dem Jahrgang 10 zur Seite gestellt, welche als Ansprech­part­ner dienen und bei Klasse­nak­tiv­itäten mitwirken. Gemein­sam mit den Klassen­lehrerin­nen und Klassen­lehrern und den Pat­en war es dann an der Zeit, den neuen Klassen­raum am EGD Junior ken­nen­zuler­nen.

Bei ein­er Infor­ma­tionsver­anstal­tung für die Eltern betonte Herr Neben­führ, dass sich die neuen Schü­lerin­nen und Schüler mit viel Mut auf den Weg machen sollen und ihnen viele Ansprech­part­ner und helfende Hände zur Ver­fü­gung ste­hen wer­den. Voller Begeis­terung und mit vie­len neuen Ein­drück­en nah­men die Eltern ihre Kinder am Ende der 6. Stunde wieder in Emp­fang.

Für ein gutes Ken­nen­ler­nen in der neuen Schulk­lasse und für einen san­ften Über­gang von der Grund­schule zum Gym­na­si­um sorgt darüber hin­aus das Pro­jekt “Bewegte Schule – Soziales Ler­nen”, das in den ersten Tagen auf dem Stun­den­plan der Fün­fk­lässler ste­ht.

Wir heißen die neuen Schü­lerin­nen und Schüler des 5. Jahrgangs her­zlich willkom­men am EGD! Hier einige Bilder von der Ein­schu­lungs­feier.

Gelungener Start am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt

Die Aufre­gung war groß, als die 140 neuen Schü­lerin­nen und Schüler in der Kirche St. Ser­vatius saßen. „In welche Klasse komme ich?“, „Wer wird mein Lehrer sein?“, solche und ähn­liche Fra­gen schwirrten in den Köpfen herum. Den Weg an der neuen Schule geht man aber nicht allein, daran sollte uns der Gottes­di­enst unter dem The­ma „Steh auf…“ erin­nern.

Mit einem Schlüs­se­lan­hänger mit der Auf­schrift „und hältst deine Hand über mir“ und dem Segen Gottes ging es dann in die Turn­halle zur Begrüßungs­feier.

Weit­er­lesen