Das Fach Fränzösisch am EGD

Es gibt viele Gründe, eine neue Fremdsprache zu lernen. Warum also Französisch?

Das wird sich manche Schülerin / mancher Schüler in der 4. oder der 6. Klasse fragen, wenn die Wahl zwischen Französisch oder einer anderen Fremdsprache ansteht. Wir sagen: keine Frage, denn es gibt viele gute Gründe, die für Französisch sprechen. Hier erst einmal die 10 besten!

Es ist super, Französisch zu lernen

  • weil du das Gelernte gleich anwenden kannst, z.B. beim Schüleraustausch, bei Brief- und E-Mail-Freundschaften oder bei Ferien im herrlichen Urlaubsland Frankreich oder anderen frankophonen Ländern wie z.B. Kanada, Schweiz, Belgien, Tahiti, Ile de la Réunion.
  • weil Französisch große Chancen für den beruflichen Erfolg eröffnet: Frankreich und Deutschland sind jeweils die wichtigsten Handelspartner füreinander.
  • weil es nicht schaden kann, die Sprache zu sprechen, die von mehr als 200 Millionen Menschen in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt gesprochen wird, darunter in vier unserer Nachbarländer.
  • weil du durch Französisch die „Eintrittskarte“ zu einer der interessantesten Kulturen der Welt erhältst: l’art de vivre, die französische Literatur, das Kino (das in Frankreich übrigens die „siebte Kunst“ genannt wird) und nicht zuletzt die französische Küche („Leben wie Gott in Frankreich“).
  • weil Französisch neben Englisch die offizielle Arbeitssprache in der EU und vielen anderen internationalen Organisationen wie der UNO, der UNESCO, der Post, des Zolls, den Olympischen Spielen usw. ist.
  • weil aus den „Erzfeinden“ der Jahre 1806-1945 Freunde geworden sind, die auf vielen Gebieten eng zusammen arbeiten, nicht nur in Politik und Wirtschaft, sondern auch in Wissenschaft und Technik (z.B. beim Airbus-Projekt).
  • weil du mit der Brückensprache Französisch später um so leichter Spanisch und Italienisch lernen wirst.
  • weil du dann endlich erfährst, dass Tim und Struppi eigentlich Tintin und Milou heißen und dass die Schlümpfe in ihrem Herkunftsland auf den Namen les Schtroumpfs hören.
  • und weil Französisch einfach eine klangvolle Sprache ist!

Französisch am EGD

  • Französisch als 2. Fremdsprache ab Kl. 6
  • Neu: Französisch als 3. Fremdsprache ab Kl. 7, 8, 9 und 10

Lehrwerke, Klassenarbeiten und Bewertung

Klasse 6: Découvertes Cadet 1 Band 1, Lektionen 1–7, fakultativ Lektüre
4 Klassenarbeiten (Sprechprüfung fakultativ)
Klasse 7: Découvertes Cadet 2 Band 2, Lektionen 1–8, fakultativ Lektüre
3 Klassenarbeiten, 1 Sprechprüfung
Klasse 8: Découvertes 3 Band 3, Lektionen 1-5, Module
3 Klassenarbeiten, 1 Sprechprüfung
Klasse 9: Découvertes 4 Band 4, Lektionen 1-?, Module
3 Klassenarbeiten, 1 Sprechprüfung
Klasse 10: Découvertes 5 „Passerelle“ Band 5 „Passerelle“, Module, fakultativ Lektüren
2 Klassenarbeiten, 1 Sprechprüfung

Bewertung: Schriftliche Arbeiten 40%, mündliche Leistungen (einschließlich Tests, Referate etc.) 60%

Kompetenzschwerpunkte

Klasse 6

Hörverstehen:

  • Bildgestützte Geschichten verstehen
  • Kurze Dialoge verstehen
  • Nachsprechen, Lautunterscheidung
  • Entnehmen einzelner Infos aus Hörtexten
  • Hörtexte mit Wegbeschreibungen und Uhrzeit

Leseverstehen:

  • Kurze Dialoge und Texte verstehen
  • Entnehmen einzelner Infos aus Texten
  • Verstehen von Piktogrammen

Sprechen:

  • Sich und andere vorstellen
  • Einfache Infos erfragen
  • Kurzdialoge umsetzen, Rollenspiel
  • Abneigungen und Vorlieben versprachlichen
  • Verabredungen treffen
  • Eigene Wünsche und Hoffnungen äußern
  • Auskunft über persönliche Daten erteilen

Schreiben:

  • Steckbriefe von sich und anderen verfassen
  • Kurze Dialoge und Reime schreiben
  • Sich in einfachen Texten ausdrücken
  • Verfassen kurzer Mitteilungen, Ansichtskarte aus Paris, e-mail und SMS
  • Auskünfte einholen

Klasse 7

Hörverstehen:

  • Telefongespräch, Zahlen
  • Übernahme einzelner Infos aus Hörtexten

Leseverstehen:

  • Einem authentischen Text die wichtigsten Infos entnehmen
  • Kurze, persönliche Korrespondenz verstehen

Sprechen:

  • Telefongespräch, Ferien
  • Vorlieben, Abneigungen, Gewohnheiten, Alltagsbeschäftigungen
  • Sich und andere Personen ausführlicher vorstellen
  • Sachinfos einholen
  • Situationen beschreiben

Schreiben:

  • Postkarte, e-mail, SMS,
  • Dialoge zur Vorbereitung einer szenischen Umsetzung schreiben
  • Einfache Texte über sich und andere schreiben
  • Gedichte, einfache Texte zu Bildfolgen

Klasse 8

Hör-/Sehverstehen:

  • Kurzfilm

Leseverstehen:

  • Einen Text (roman-photo) über die Ferien, ein journal de bord verstehen

Sprechen:

  • Jugendsprache: Spontansprachliche Redemittel
  • Eingehen auf den Gesprächspartner: Verständnis, Einwand, Entschuldigung, Stellung nehmen

Schreiben:

  • Brief (über ein Reiseerlebnis/Reisebekanntschaft) an eine Freundin schreiben, Reisebericht nach Vorgaben schreiben
  • Kreatives Schreiben: Weiterschreiben einer Geschichte, Perspektivwechsel, innerer Monolog

Klasse 9

Hör-/Sehverstehen:

  • einen Text über Mode verstehen
  • Authentische Radio/TV–Sendungen verstehen
  • Authentische Filme verstehen, z. B. “Les choristes

Leseverstehen:

  • Texte, z.B. Annonce, Brief, Lebenslauf verstehen

Sprechen:

  • Forderungen stellen, Notwendigkeiten ausdrücken
  • Gefühle und Vorlieben ausdrücken
  • Faire l’interprète, parler d’un projet européen

Schreiben:

  • Einen Lebenslauf, eine Annonce und einen offiziellen Brief schreiben

Klasse 10

Hör-/Sehverstehen:

  • Authentische Filme und Radiosendungen

Leseverstehen:

  • Sachtexte (z.B. zu Paris), poèmes, chansons
  • Ganzschrift, Lektüre (Global- und Detailverstehen)

Sprechen:

  • Monologisches und dialogisches Sprechen
  • Argumentieren
  • présenter son livre
  • présenter un quartier de Paris

Schreiben:

  • Bildbeschreibung
  • Leseeindrücke zur lecture individuelle

Jahrgänge 11/12 – Zentralabitur

Die wechselnden thematischen Schwerpunkte sind unter www.nibis.de einzusehen.

DELF

Seit 2001 wird eine AG (Arbeitsgemeinschaft) angeboten, in der die Teilnehmer/innen gezielt auf die Anforderungen des DELF vorbereitet werden. Das DELF (Diplôme d‘ Etudes en Langue Française) ist ein außerschulisches internationales Zertifikat, das vom französischen Staat vergeben wird und in Deutschland an den Volkshochschulen erworben werden kann. Bei erfolgreichem Absolvieren der einzelnen Prüfungseinheiten wird dem Lernenden das Erreichen der Prüfungsmodule A1, A2, B1 und B2 zertifiziert. Diese Zertifikate können bei späteren Bewerbungen von großem Nutzen, vielleicht sogar ausschlaggebend bei der Einstellung sein. B1 und B2 ermöglichen ohne Zusatzprüfung das Studium an französischen Universitäten. Bis 2010 haben über 250(!) Schüler/innen des EGD erfolgreich die DELF- Prüfung abgelegt.

Austausch mit Combs la Ville, Frankreich

Seit 1986 findet der sehr beliebte jährliche Austausch mit dem collège „Les Cités Unies“ in Combs la Ville statt. Im Schuljahr 2016/2017 hat der erste Teil des Austauschprogramms bereits stattgefunden: Im September 2016 waren die EGD-SchülerInnen des Jahrgangs 8 in Begleitung von Frau Lehmeier und Frau Weber in Combs la Ville und haben dort viel Zeit mit ihren AustauschpartnerInnen und deren Familien verbracht und die Pariser Umgebung erkundet.

Im Vorfeld wurde der Austausch in einer AG vorbereitet, so dass auch ungewohnte Situationen des Alltagslebens im Gastland sprachlich und inhaltlich vorentlastet wurden. Außerdem konnten sich die SchülerInnen aus den unterschiedlichen Klassen in der Gruppe kennen lernen und den Austausch gemeinsam vorbereiten. Briefe und e-mails unterstützen den Prozess des gegenseitigen Kennenlernens.

Im März 2017 kamen dann die französischen AustauschpartnerInnen zum Gegenbesuch zu uns ins Eichsfeld.

 

Wer unterrichtet das Fach Französisch?