Beiträge

Wasserprojekt Burkina Faso — Klasse 8c beim Projekt dabei

Am 13.06.2019 find­et am Eichs­feld-Gym­na­si­um Dud­er­stadt der Verkauf von Kuchen und anderen Back­waren auf Grund ein­er Zusam­me­nar­beit mit der Organ­i­sa­tion Mis­ere­or statt. Das Pro­jekt unter­stützt das Land Burk­i­na Faso durch Spenden für Brun­nen und Ähn­lich­es.

Prob­leme des Lan­des:

Die Wüste in der Region Dori im Nor­dosten von Burk­i­na Faso bre­it­et sich durch den Kli­mawan­del immer schneller und weit­er aus. Durch diese Wüste sinkt der Wasser­stand des Lan­des rapi­de.

Bere­its vol­len­dete  und durch den Kuchen­verkauf weit­er finanzierte Maß­nah­men:

  • Auf­forstung und Ero­sion­ss­chutz­maß­nah­men
  • Verbessert­er Land- und Garten­bau, Klein­tier- und Fis­chzucht
  • Reha­bil­i­ta­tion­spro­gramm von Behin­derten
  • Beruf­saus­bil­dung von Jugendlichen
  • Frauen­förderung

Durchge­führt wird der Kuchen­verkauf von der Klasse 8c. Im Bere­ich der Bistro­tis­che, wo der Kuchen verkauft wird, wird es Infor­ma­tio­nen zum Land und zum Pro­jekt geben. Im Laufe des Tages wer­den zudem Schü­lerin­nen und Schüler der 8c in den einzel­nen Klassen über das Land Burk­i­na Faso informieren.

Tobias, Sophia, Joan­na (Klasse 8c)

 

Diercke-Wissen 2019: Felix Theile (Klasse 9a) wiederholt seinen Schulsieg

Felix Theile (Klasse 9a) hat an Deutsch­lands größtem Geo­gra­phiewet­tbe­werb für Schü­lerin­nen und Schüler teilgenom­men und – nach seinem Vor­jahressieger – wieder den Sieg auf Schulebene erlangt!

Nach­dem Felix den Klassen­sieg erre­ichte, kon­nte er sich danach als Sieger unser­er Schule gegen seine Mitschü­lerin­nen und Mitschüler der Klassen 7 bis 10 durch­set­zen und qual­i­fizierte sich so für den Lan­desentscheid Ende März in Nieder­sach­sen. Damit nähert sich die Chance, der beste Geo­gra­phi­eschüler Deutsch­lands zu wer­den. Durch den Lan­dessieg würde sich der Neun­tk­lässler einen Platz im Finale von DIERCKE WISSEN am 07. Juni 2019 in Braun­schweig sich­ern, in dem die besten Geo­gra­phi­eschüler Deutsch­lands gegeneinan­der antreten.

Her­zlichen Glück­wun­sch, Felix!

Die Fach­schaft Erd­kunde

Diercke-Wissen 2018: Felix Theile (Klasse 8a) ist Schulsieger

Felix Theile (Klasse 8a) hat an Deutsch­lands größtem Geo­gra­phiewet­tbe­werb für Schü­lerin­nen und Schüler teilgenom­men und den Sieg auf Schulebene erlangt!

Nach­dem Felix den Klassen­sieg erre­ichte, kon­nte er sich danach als Sieger unser­er Schule gegen seine Mitschü­lerin­nen und Mitschüler der Klassen 7 bis 10 durch­set­zten und qual­i­fizierte sich so für den Lan­desentscheid Ende März in Nieder­sach­sen. Damit nähert sich die Chance, der beste Geo­gra­phi­eschüler Deutsch­lands zu wer­den. Durch den Lan­dessieg würde sich der Achtk­lässler einen Platz im Finale von Dier­cke WISSEN am 08.Juni 2018 in Braun­schweig sich­ern, in dem die besten Geo­gra­phi­eschüler Deutsch­lands gegeneinan­der antreten.

Her­zlichen Glück­wun­sch, Felix!

Die Fach­schaft Erd­kunde

Erdkundekurse auf Exkursion in Hamburg

Am 11.–13.1.2018 fuhren die Erd­kunde-Kurse 18EK1EA, 19EK1EA und 19EK2EA des Eichs­feld-Gym­na­si­ums auf eine Exkur­sion nach Ham­burg. Beglei­t­ende Lehrkräfte waren Herr Witkows­ki, Herr Pipa, Frau Hilde­brandt und Frau Not­tbeck. Als Unterkun­ft bot sich das Meininger Hotel im Stadt­teil Altona, nahe der U-Bahn­sta­tion. Inhalt der Exkur­sion waren eine Stadt­führung, eine Führung im Air­bus-Werk Ham­burg und eine Kartierungsar­beit im Schanzen­vier­tel.

Die Exkur­sion startete am 11.1.2018 mit dem Unter­richtss­chluss für alle Teil­nehmer um 13.05 Uhr. Daraufhin trafen sich die teil­nehmenden Schü­lerin­nen und Schüler mit den Lehrkräften vor der Ein­gang­shalle des Göt­tinger Bahn­hofs. Nach der Abfahrt um 15.07 Uhr mit dem Metronom war um 19.00 Uhr Ankun­ft am Ham­burg­er Haupt­bahn­hof, woraufhin wir ein wenig später mit der U-Bahn zu unserem Hotel im Stadt­teil Altona fuhren. Im Hotel angekom­men, gab es eine Ein­weisung in dessen Haus­regeln von ein­er Hotelfachkraft, sowie Regeln der Lehrer für den Aufen­thalt während der Exkur­sion. Danach bezo­gen die Teil­nehmer der Exkur­sion in Grup­pen ihre Hotelz­im­mer und hat­ten anschließend Freizeit, um Ham­burg zu erkun­den und sich ggf. Aben­dessen zu besor­gen.

Weit­er­lesen

Simon Iseke aus dem Jahrgang 12 am Nordkap

Tages­bericht 13.05.17

Nach­dem wir am heuti­gen Mor­gen gefrüh­stückt und unser Gepäck wieder in den Bus geladen hat­ten,  nah­men wir unsere Reise in Malmö wieder auf; dies­mal in Rich­tung Elch­park Ljung­by. Die Pausen während der Fahrt wur­den pro­duk­tiv genutzt: Dat­en wie beispiel­sweise Wind­stärke und Tem­per­atur wur­den gesam­melt und Befra­gun­gen durchge­führt.

Im Park angekom­men wurde zuallererst ein Grup­pen­fo­to gemacht, dann kon­nten wir zu den Elchen.  Natür­lich wur­den die Tiere sofort mehrfach fotografiert und genauestens betra­chtet; sog­ar das Füt­tern und Stre­icheln war möglich.

Die beste Gele­gen­heit zum Forschen jedoch bot sich beim Besuch im Nation­al­park Store Mosse, in dem Wasser­proben genom­men, der Boden unter­sucht und andere Mes­sun­gen durchge­führten wur­den. Eine Aus­sicht­splat­tform machte es möglich, ein­Moor zu überblick­en und einige Vögel zu beobacht­en. Als wir jegliche Mess­dat­en erhoben hat­ten, fuhren wir weit­er nach Grän­na, ein­er kleinen schwedis­chen Stadt am Vet­tern-See, die berühmt für ihre Zuck­er­stan­gen ist. In der 45minütigen Pause hat­ten wir genug Zeit um zu Mit­tag zu essen, Zuck­er­stan­gen zu kaufen und den hüb­schen Ort etwas zu erkun­den. Das Gewässerteam nahm außer­dem Proben aus dem See und die Gruppe für Men­sch, Kul­tur und Sprache kon­nte einige Befra­gun­gen durch­führen. Weit­er­lesen