Beiträge

Erkältungssymptome und Schule. Was ist zu beachten?

Darf mein Kind bei Krankheitssymptomen in die Schule?

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen ihres Kindes zunächst umgehend im EGD, um ihr Kind
krank zu melden und das weitere gemeinsame Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell
geltenden Wiederzulassungsregelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von
Eltern und Schule ist, alle Kinder und das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 

Download als pdf: 2020.09.21._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A4_Eltern_v07_RZ (Stand 25.09.2020)

Besucherinformation:

Besucherinformation EGD_aktuell

Schule in Corona-Zeiten. Leitfaden 2.0:

corona2_0

Aktueller Hygieneplan des Landes Niedersachsen (Corona 3.0):

2020-08-05_rahmen-hygieneplan_corona_schule_vers3

Aktuelles Hygienekonzept am EGD:

Hygieneplan_EGD_Sept2020

Informationen zu Erkältungssymptomen und Schule: Wann Schulbesuch?

2020.09.21._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A4_Eltern_v07_RZ (Stand: 25.09.2020)

Erlass zu den Regelungen in den Jahrgängen 1-10 in Zeiten von Corona des nds. Kultusministeriums:

Erlass__Regelungen_zur_Organisation_der_Schuljahrg_nge_1_bis_10 (2)

Erlass zu den Regelungen in den Jahrgängen 11-13 in Zeiten von Corona des nds. Kultusministeriums:

Erlass_Regelungen_zur_Organisation_der_Schuljahrg_nge_11_bis_13_ (1)

Kopf-, Rücken-, Augenschmerzen? Zuhause ergonomisch arbeiten…

Homeoffice, Schule zuhause, Chat und Videokonferenz. Zur Zeit arbeiten sicher die meisten mehr an Rechner, Laptop oder Handy, als es sonst üblich war. Damit dies nicht bei längerer Dauer zu gesundheitlichen Problemen führt, sollte man ein paar Regeln beachten:

  1. Am besten an einem großen Tisch arbeiten, der Platz für Materialien und genügend Beinfreiheit bietet. Am Tisch sollte man gerade sitzen können. Der Stuhl dazu sollte von der Höhe passen und ein aufrechtes Sitzen ermöglichen. Couch und Wohnzimmerboden stellen keine geeigneten Arbeitsplätze dar!
  2. Egal, ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone: der Sehabstand zum Bildschirm sollte ca. einer Armlänge entsprechen. Der Bildschirm sollte etwa in Augenhöhe sein. Lässt sich dies nicht optimal einstellen, z.B. bei Laptop, Tablet oder besonders dem Smartphone, sind öfter mal Bewegungspausen angesagt!
  3. Am Arbeitsplatz sollte das Licht möglichst von der Seite einfallen. Steht der Bildschirm direkt vor dem Fenster, sollte man den unteren Teil abdunkeln, damit die Augen nicht so stark angestrengt werden.
  4. Am Arbeitsplatz sollte es so aufgeräumt sein, dass man bei Bewegungspausen nicht stolpert. Besonders „Kabelsalat“ kann mit einem Teppich abgedeckt werden.
  5. Augen- und Bewegungspausen: Auf eine halbe Stunde Bildschirmarbeit sollten mindestens 5min. Bildschirmpause folgen (Erwachsene 50min. – 10min.). Dabei kann man aus dem Fenster sehen, mit den Augen rollen oder warme Hände vorsichtig auf die Augen legen. Für die Augen ist es wichtig, dass man genügend trinkt! Die Pause auch zur Bewegung nutzen (gehen, recken, Schultern kreisen…)!
  6. Bei angenehmer Raumtemperatur lässt es sich gut arbeiten. Wichtig ist aber auch, dass regelmäßig gelüftet wird (Stoßlüften). Die Häufigkeit hängt von der Raumgröße ab, ideal wäre stündlich etwa 3 Min.!
  7. Nach dem Arbeitstag sollte man sich an der frischen Luft erholen. Spazierengehen, joggen, radfahren, im Garten arbeiten, das alles sind Bewegungen, die den Körper anders fordern.

So kann die „Schule zuhause“ noch ein wenig weitergehen…

Quelle: „sichereswissen.info – Der Präventionsblog der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA)“  (Österreich)

Schüler helfen…

Bei aller Vorsicht in Zeiten des Corona-Virus versuchen Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu helfen. Bitte beachten Sie den Post unten:

Bleiben Sie gesund.

Umgang mit dem Corona-Virus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Landesregierung hat entschieden, dass ab Montag wegen der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus die Schulen bis zum 17.04.2020 geschlossen bleiben werden. Der erste Schultag nach den Ferien wird somit der 20.04.2020 sein.

Welche Auswirkungen der Schulausfall auf die noch anstehenden Klassenarbeiten und Sprechprüfungen haben wird, werden die Fachkonferenzen in der Auswertung der Vorgaben durch das Kultusministerium festlegen. Dazu hat Kultusminister Tonne einen Runderlass des Kultusministeriums angekündigt, der die Notenvergabe in diesem Schuljahr regeln soll. Der Erweiterte Sek. I-Abschluss nach Jahrgang 10 und die Regelungen für die Versetzungen am Ende des Schuljahres sind nicht gefährdet.

Um die Kommunikation mit Ihnen und den Schüler*innen weiterhin sicherstellen zu können, bitten wir Sie, auf Beiträge auf der Homepage und auf Maileingänge in EGDweb zu achten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/eindammung-des-coronavirus-sars-cov-2-landesweiter-unterrichtsausfall-und-kitaschliessungen-angeordnet-notbetreuung-fur-beschaftigte-der-offentlichen-daseinsvorsorge-186113.html

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich alles Gute. Bleiben Sie gesund und gelassen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Nebenführ, OStD

Schulleiter

Selbstverständlich?! Hygienetipps!

Weitere Informationen finden Sie u.a. hier:

Informationen zum Coronavirus auf der Seite infektionsschutz.de: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Weitere Hygienetipps finden Sie unter: https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps.html