Trauer um Irmgard Warnking

Wir müs­sen Abschied neh­men von unse­rer geschätz­ten Kol­le­gin

Frau Ober­stu­di­en­rä­tin

Irm­gard Warn­king

(12.02.1941 – 09.02.2020)

Von 1991 bis 2004 wirk­te sie als Leh­re­rin für Deutsch und Latein an unse­rer Schu­le.

Mit ihrer hohen Sach­kom­pe­tenz, Klug­heit und ihrer moti­vie­ren­den, zuge­wand­ten Art ver­moch­te sie ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler und das Kol­le­gi­um glei­cher­ma­ßen zu begei­stern.

Als enga­gier­te und ein­fühl­sa­me Päd­ago­gin war sie eine unver­zicht­ba­re Grö­ße an unse­rer Schu­le.

Mit beson­de­rer Wert­schät­zung den­ken wir an unse­re Kol­le­gin zurück. Wir wer­den ihr ein ehren­des Andenken bewah­ren.

Tho­mas Neben­führ, OStD Astrid Thiel­ecke, OStR‘

Schul­lei­ter Per­so­nal­rats­vor­sit­zen­de

Eichs­feld-Gym­na­si­um Duder­stadt

Anmeldung zum Jahrgang 11 – Einführungsphase

Die Anmel­dun­gen zum neu­en Jahr­gang 11 – Ein­füh­rungs­pha­se – lau­fen. Bit­te machen Sie einen Bera­tungs­ter­min aus, wenn Sie beab­sich­ti­gen nach dem 10. Jahr­gang einer ande­ren Schu­le an unse­re Schu­le zu wech­seln.

Die Ein­füh­rungs­pha­se am Gym­na­si­um dient der Vor­be­rei­tung auf die Kursstufe/Qualifikationsphase. Sie bie­tet erste Erfah­run­gen im wis­sen­schafts­pro­pä­deu­ti­schen Arbei­ten und soll Unter­richts­er­fah­run­gen und metho­di­sche Aspek­te erwei­tern. In der Ein­füh­rungs­pha­se begrü­ßen wir auch Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus ande­ren Schu­len, die einen erwei­ter­ten Sekun­darab­schluss I erwor­ben haben.

Bei Fra­gen zur Lauf­bahn­be­ra­tung, den Abschlüs­sen Sekun­dar­stu­fe I, zu Infor­ma­tio­nen zum Jahr­gang 11 wen­den Sie sich bit­te an B.Thustek@eichsfeld-gymnasium.de

Wei­te­re Infos unter: https://www.eichsfeld-gymnasium.de/service-beratung/sek-ii/

Frohe Weihnachten

Wir wün­schen allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, Eltern, Kol­le­gin­nen und Kol­le­gin­nen sowie allen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ein Fro­hes Weih­nachts­fest, ein besinn­li­ches Zwi­schen den Jah­ren und ein erfolg­rei­ches Jahr 2020.

Im Namen des Eichs­feld-Gym­na­si­ums

Ihr Tho­mas Neben­führ, Schul­lei­ter.

Weihnachten zieht ein in das EGD Junior

Man merkt es an den Klas­sen­räu­men, die Vor­weih­nachts­zeit zieht in die Klas­sen­räu­me ein.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler brin­gen geba­stel­te Fen­ster­de­ko­ra­tio­nen mit, es wer­den Advents­ka­len­der geba­stelt und auf­ge­stellt und die ersten Weih­nachts­fei­ern, auch mit den Eltern, wer­den geplant.

Wir wün­schen allen eine schö­ne Advents­zeit!

Warnwesten für zukünftige Fahrradtouren – wir sagen Danke!

Die LVM-Ver­si­che­rungs­agen­tur Chri­sta Bust in Duder­stadt schenkt dem Eichs­feld-Gym­na­si­um 50 Warn­we­sten. Mit die­sen gut sicht­ba­ren Westen kön­nen gan­ze Schul­klas­sen aus­ge­stat­tet wer­den, wenn sie mit dem Fahr­rad unter­wegs sind, z.B. zum See­bur­ger See.

Sehen und gesehen werden…

So lang­sam wer­den die Tage wie­der kür­zer und der Schul­weg wird mor­gens wie­der vor dem Son­nen­auf­gang zurück­ge­legt. Höch­ste Zeit, dar­auf zu ach­ten, dass man unter­wegs gese­hen wird! Bei Däm­me­rung, Dun­kel­heit und schlech­ten Sicht­ver­hält­nis­sen ver­rin­gert sich die Seh­schär­fe des Men­schen um bis zu 80%. Damit man nicht über­se­hen wird, hel­fen reflek­tie­ren­de Mate­ria­li­en fürs Fahr­rad (Rei­fen, Fel­gen, Spei­chen, Sat­tel, Schutz­ble­che), zum Über­hän­gen über die Klei­dung (Warn­we­sten, Leucht­tra­pe­ze, Snap­bän­der) oder zum Auf­nä­hen oder Auf­kle­ben sowie auch beleuch­te­te Fahr­rad­hel­me. Für Rad­fah­rer beson­der wich­tig: der Fahr­rad-Check nach StVZO zum The­ma Licht! Dies alles muss am Fahr­rad vor­han­den sein und funk­tio­nie­ren: Schein­wer­fer, Rück­licht, Dyna­mo (oder stra­ßen­zu­ge­las­se­ne Akku-Beleuch­tung), Front- und Rück­strah­ler-Reflek­to­ren, Reflex­strei­fen oder Spei­chen­rück­strah­ler (2 pro Rad), Pedal­re­flek­to­ren, Klin­gel. Dann nicht ver­ges­sen, das Licht anzu­schal­ten…

Hier sind beson­ders auch die Eltern in der Ver­ant­wor­tung, die dar­auf ach­ten müs­sen, dass Ihr Kind sicher mit dem ver­kehrs­tüch­ti­gen Rad zur Schu­le kommt.

Fehlt etwas oder funk­tio­niert nicht, kann es teu­er wer­den, wenn die Poli­zei kon­trol­liert: Min­de­stens 20 € bei feh­len­der oder nicht funk­tio­nie­ren­der Beleuch­tung. Wenn ande­re durch die feh­len­de Beleuch­tung gefähr­det wer­den, kostet es schon 25 €. Und wenn man in einen Unfall ver­wickelt wird, zahlt man direkt 35 €!

(Quel­le: www.agfs-nrw.de; „Nur Arm­leuch­ter fah­ren ohne Licht”)

Workshop-Konzert mit Helmut Eisel

Am Mon­tag, den 20.10. hat am EGD ein 4‑tägiger Klez­mer-Work­shop unter Lei­tung des bekann­ten Kla­ri­net­ti­sten Hel­mut Eisel begon­nen. Ins­ge­samt ca. 80. Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie eini­ge Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen erar­bei­ten inner­halb von vier Tagen „Naf­tu­les Aben­teu­er”. In die­ser musi­ka­li­schen Geschich­te geht es um den jun­gen Klez­mer­kla­ri­net­ti­sten Naf­tu­le, die Hin­ter­grün­de jüdi­scher Kul­tur und dar­um, wie leicht sich Vor­be­hal­te musi­zie­rend wider­le­gen las­sen. Das Eichs­fel­der Tage­blatt hat bereits über den Work­shop berich­tet.

Am Don­ners­tag, den 24.10.2019 fin­det um 19 Uhr das gro­ße Work­shop-Abschluss­kon­zert im Forum des Schul­zen­trums Auf der Klap­pe statt.

Das Eichs­feld-Gym­na­si­um Duder­stadt ver­steht die­sen Work­shop als Teil sei­nes Kon­zepts als „Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge”, der Land­kreis Göt­tin­gen unter­stützt die­ses wert­vol­le Pro­jekt über die Koor­di­nie­rungs­stel­le für PaC – Prä­ven­ti­on als Chan­ce

Übri­gens: Hel­mut Eisel kon­zer­tiert am 19.04.2020 gemein­sam mit dem Göt­tin­ger Sin­fo­nie Orche­ster in der ABO-Rei­he „Kul­tu­rel­le Begeg­nung” unter dem Mot­to „Klez­mer!”.

Helmut Eisel

122 neue Gymnasiastinnen und Gymnasiasten am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt

„In wel­che Klas­se kom­me ich?“, „Wer wird mein Leh­rer oder mei­ne Leh­re­rin sein?“, „Wer­den wir uns alle gut ver­ste­hen?“, „Wie wer­den die ersten Tage am EGD Juni­or sein?“

Vie­le Fra­gen schwirr­ten in den Köp­fen her­um, als unse­re neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler am 16.08.2019 die St. Ser­va­ti­us-Kir­che betra­ten. Das The­ma des Got­tes­dien­stes lau­te­te: „Was brau­che ich denn eigent­lich?“ In dem von der Klas­se 6c ein­stu­dier­ten Anspiel wur­de betont, wie wich­tig Fleiß, gute Vor­sät­ze, das Ver­hal­ten oder auch die Mit­ar­beit, aber eben auch Spaß, Freun­de und Fami­lie sind. Ein klei­ner, an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus­ge­teil­ter Anker soll immer wie­der an die­sen Moment der Ein­schu­lung erin­nern.

Herrr Neben­führ und Herr Dr. Bed­norz begrüß­ten im Anschluss an den Got­tes­dienst Eltern, Paten, Geschwi­ster und beson­ders natür­lich die neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei der Fei­er in der Sport­hal­le „Auf der Klap­pe“. Ein herz­li­ches Will­kom­men kam auch vom Fach­be­reich Sport, der Big Band, dem Unter­stu­fen-Chor und vie­len wei­te­ren Mit­schü­le­rin­nen und Mit­schü­lern.

Nach­dem sich die Klas­sen­pa­ten vor­ge­stellt haben, wur­de das EGD-Geheim­nis gelüf­tet und die neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler lern­ten die Klas­sen­zu­sam­men­set­zun­gen und ihre Klas­sen­leh­re­rin­nen und ‑leh­rer ken­nen: Frau Bagus, Herr Sohn, Frau Doss­mann, Frau Hül­fen­haus und Frau Breh­mer.

Nach einem gemein­sa­men Weg zum EGD Juni­or wur­den die neu­en Klas­sen­zim­mer besich­tigt und es fand ein erstes Ken­nen­ler­nen statt. Die Eltern wur­den im EGD Juni­or vom För­der­ver­ein bewir­tet.

In der ersten Schul­wo­che stand neben dem ersten Fach­un­ter­richt das Pro­jekt „Beweg­te Schu­le“ auf dem Pro­gramm. Das Sport­team sorg­te für ein tol­les und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit Ken­nen­lern­spie­len, einem Ori­en­tie­rungs­lauf, Spie­len auf den Schul­hof und in der Klas­se und einer gro­ßen Mond­land­schaft am Frei­tag.

Allen Mit­hel­fern, Orga­ni­sa­to­ren und Fach­be­rei­chen ein herz­li­ches Dan­ke­schön für die­se Tage.

Autor: Dr. Lars Bed­norz

Begrü­ßung in der Turn­hal­le

Vor­füh­run­gen zum Schul­start am EGD

Begrü­ßung mit einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst

Dr. Lars Bed­norz, Lei­tung EGD Juni­or

Alles neu – Neue Schü­le­rin­nen und Schü­ler des 5. Jahr­gangs mit ihren Pasten aus den höhe­ren Klas­sen, hier die Klas­se 5b

Grisaille Malerei Klasse 7

Aktuelle Kunstarbeiten ab jetzt abrufbar

Ab jetzt sind aktu­el­le Arbei­ten des Fach­be­reichs Kunst auf einer neu­en Sei­te abruf­bar. Dort wer­den die ver­schie­den­sten Ergeb­nis­se aus der Kunst an unse­rer Schu­le gezeigt. https://kunstamegd.wordpress.com/

Grisaille Malerei Klasse 7

Gri­saille Male­rei Klas­se 7

Unterstufenchor begeistert in Hamburger Barclaycard-Arena

Ein­mal vor 10000 Zuschau­ern mit ein­er pro­fes­sionellen Band ein gro­ßes Konz­ert geben – die­ser Traum wur­de am 15. Juni für unse­ren Unter­stufen­chor beim Auf­tritt mit „6K-UNITED“ wahr. Zusam­men mit 6000 Sän­gerin­nen und Sän­gern aus Nord­deutsch­land zau­ber­ten sie 13 Songs samt Chore­o­gra­phie in die Hal­le und hin­ter­ließen beein­druck­te Eltern und Fre­unde. Unter­stützt wur­de dies von gewal­ti­ger Tech­nik, pro­fes­sionellen Sän­gern, Blä­sern und Büh­nen­tänz­ern, Julia Engel­mann als Star-Act, ein­er gran­dio­sen Licht­show und eini­gen Spe­ci­al-Effects wie Kon­­fe­t­ti-Kano­nen.

High­lights waren neben den mit vol­lem Ein­satz gesun­genen Pop­songs wie „Lieblings­men­sch“ von Nami­ka, „Zusam­men“ von Fan­ta 4 oder „Zu Dir“ von Lea die spe­zi­ell arrang­ierten Volk­slieder „In einem küh­len Grun­de“ und das schwedis­che „Vem kan seg­la“. Bei die­sem Lied wur­de die Hal­le von den 6000 Kün­stlern in eine einzi­gar­tige Meer­esstim­mung mit Win­den, bran­den­den Wel­len und Möwen getaucht, die selb­st im Chor Gänse­haut erzeug­te – bei weit­em nicht die ein­zi­ge!

So war die Konz­ertreise ein beson­deres Ereig­nis, an das sich alle Betei­lig­ten ihr Leben lang erin­nern wer­den.

Ein Dank gilt auch dem Fördervere­in, der die Fahrt finan­zi­ell unter­stützte.