Johannes Nachtwey erfolgreich beim Projekt „Jugend und Wirtschaft“ der FAZ

Johannes Nachtwey (Jg. 12) war erfolgreich beim Projekt  „Jugend und Wirtschaft“. Sein Artikel ist in der F.A.Z. am 01.04.21 abgedruckt worden und kann auf der Homepage des Projekts gelesen werden:

https://www.jugendundwirtschaft.de/artikel/sie-tragen-die-strasse-mit-fassung/

Johannes beschäftigt sich in seinem Artikel mit der Streetware-Marke LFDY.

Zum 1. April: Digitale Technik hält Einzug: Eichsfeld-Gymnasium erhält 100 brandneue Overhead-Projektoren

Neue Technik am Eichsfeld-Gymnasium

Die neuen OHP projizieren selbst Tablets einwandfrei

Die neuen OHP projizieren selbst Tablets einwandfrei

Der von Bund und Ländern beschlossene „Digitalpakt“ macht es möglich: Schulen können mit einem Sockelbetrag von 30.000 Euro Investitionen in digitale Technik tätigen. Auch am Eichsfeld-Gymnasium begannen kurz nach Bekanntwerden der Mittelbereitstellung intensive Diskussionen über die Art und Weise der Investitionen. Schnell wurde klar, es sollen Geräte angeschafft werden, die dem neuesten technischen Standard entsprechen und nicht in der bisherigen digitalen Ausstattung der Schule vorhanden sind. Die Wahl fiel schnell auf Overheadprojektoren.

„Mit den Overheadprojektoren lassen sich sehr einfach Schrift oder Grafiken vergrößern, die dann neben, über oder unter unsere digitalen Tafeln projiziert werden“, freuen sich die Verantwortlichen der Planungsgruppe am EGD, „damit können Flächen im Raum genutzt werden, die ansonsten nicht zur Veranschaulichung der Unterrichtsinhalte zur Verfügung stehen“. Dabei sei mit einer horizontalen Lage des Gerätes sogar ein Bildwurf an die Klassenraumdecke möglich. 

Doch die neuen optischen Bildwerfer verfügen noch über mehr Finessen: Die mit einem robusten Metallgewinde ausgestattete Fokussierungsschraube sorgt dafür, dass das projizierte Bild häufig scharf ist, zwei Schrauben an den Umlenkspiegeln ermöglichen, dass die aufgestellten Spiegel nur in sechs von zehn Fällen aus Versehen wieder zufallen. Darüber hinaus sind die Geräte einfach in der Wartung: Auch mit einem handelsüblichen und gebrauchten Kreideschwamm lässt sich die Oberfläche schnell reinigen und das Gerät in einen alltäglichen Zustand versetzen.      

Auch die Schülerinnen und Schüler sind angetan von der neuen Technik: „So etwas habe ich hier noch nie gesehen“, bemerkt Schüler Tim Taler aus der Klasse 6g sachlich. Dabei kommen die neuen Hellraumprojektoren unseren Schülern direkt zugute: Allein 40 Tageslichtschreiber stehen als Ausleihgeräte für die Heimarbeit beim Schulassistenten zur Abholung bereit. Die neuen Geräte werden ab dem 01. April in den Klassenräumen aufgebaut.

Anders als die Dokumentenkameras lässt sich der OHP auf Rollen verschieben

Anders als die Dokumentenkameras lässt sich der OHP auf Rollen verschieben

 

 

Lern-Pizza: Tipps, damit die Laune nicht in den Keller geht

Ergänzende Hinweise und Beratungsangebote der Schulpsychologie

2021-03-12_Newsletter_Motivation_im_Distanzunterricht

2021-03-12_Elternbrief_Schulpsychologie

 

Greif zu! → Tipps für gesundes Lernen @ home:

  • ICH achte auf mich…
  • FREIZEIT ist wichtig für mich…
  • SCHULE braucht eine gute Organisation…
  • FAMILIE muss zusammenhalten…

Hier geht`s zur Lern-Pizza

Vorbereitungen zum Tag der Offenen Tür – digital – laufen

Am Freitag gibt es eine Premiere am EGD. Der Tag der Offenen Tür wird komplett digital durchgeführt (siehe Infos: https://willkommen.eichsfeld-gymnasium.de). Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen. Zum Beispiel wird ein Live-Stream aus dem Gymnasium gesendet, der viele Informationen für die kommenden Fünftklässler bereit hält. Elternfragen werden dann per Chat beantwortet, mehrere Live-Schaltungen zu Schüler*innen und Eltern stehen auf dem Programm. Steffen Nolte und sein Team mit Benit Meise, Anton Demuth und Luca Ertmer, alle Klasse 11a, sowie Musikkollege Christian Arndt kümmern sich um die technische Umsetzung des Live-Streams, der bei YouTube zu sehen sein wird.

Katharina Osburg und Corinna Schenker organisieren die weiteren Programmpunkte für den Tag der Offenen Tür, der in einem Padlet zusammengeführt wird.

Auch in den Schnupperstunden eine Woche später können die derzeitigen Viertklässler dann einmal vorbeischauen und sehen, was für eine zweite Fremdsprache sie in Zukunft bevorzugen. 

Technik, die begeistert. Anton Demuth kümmert sich um Kamera und Einblendungen, Benit Meise übernimmt die Bildregie, Luca Ertmer setzt die Menschen ins Bild. Damit der Ton nicht zu kurz kommt, wird Christian Arndt das Forum beschallen und die Leitung nach außen hin klar machen. Steffen Nolte führt Regie. Mehrere Studiosituationen sind aufgebaut. Am Ende wird in 4K gesendet. 

Austausch einmal anders. Ein deutsch-französisches Projekt

Nach Frankreich fahren oder unsere französischen Freunde nach Deutschland einladen – das ist momentan leider nicht möglich.

Ganz auf den Kontakt verzichten müssen wir aber nicht, schließlich gibt es mit Padlet und anderen Plattformen die Möglichkeit, grenzübergreifend gemeinsam zu arbeiten.

In einem deutsch-französischen Projekt des Französischkurses 7a/b des EGD mit Schülerinnen und Schülern des Collège Notre Dame des Champs in Romans-sur-Isère (in der Nähe von Valence) haben wir uns bereits zu mehreren Themen ausgetauscht: Vorstellungsvideos in der Fremdsprache, Fotos und Fragen zum Alltagsleben, die deutsch-französischen Beziehungen, typische Feste, Rezepte etc.

Weitere Ideen sind in Planung. Wie sieht z.B. eine französische Schule von innen aus? Wir sind gespannt auf die nächsten Nachrichten aus Romans-sur-Isère und bereiten im Gegenzug Filme und Fotos über das EGD und über Duderstadt auf Französisch vor.

 

Und hoffentlich sind in nicht allzu ferner Zukunft auch wieder echte Treffen möglich!

 

Unsere Partnerklasse haben wir über das Deutsch-Französische Jugendwerk gefunden. Hier gibt es nicht nur Angebote für Schulklassen, sondern auch für Einzelpersonen, beispielsweise für Jugendliche, die einen Austauschpartner oder ein Praktikum im anderen Land suchen. Für Interessierte lohnt sich also ein Blick auf die Internetseite:

https://www.dfjw.org/

von Sonja Lehmeier

 

Mica Wildenhayn (5c) ist stolzer Preisträger bei der Landesrunde Mathematikolympiade

Er hätte eigentlich auch zu Hause schreiben können, ist aber an diesem Tag extra zur Schule gekommen. Mica hat sich durch seine tolle Leistung bei der Schulrunde im November für die Landesrunde der niedersächsischen Mathematikolympiade qualifiziert. Am letzten Donnerstag im Februar hat er ganz allein in einem Extraraum in der Schule die Herausforderung angenommen und bereits eine Stunde vor Ende der Bearbeitungszeit abgegeben. Das Ergebnis: 37 von 40 möglichen Punkten, das bedeutet einen zweiten Preis. Die Medaille liegt wegen der Pandemie leider noch im Mathematik-Institut in Göttingen.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier noch der Link zur offiziellen Seite: Mathematik-Olympiade in Nds.: MO-Ni (mo-ni.de)

 

Mica Widenhayn ist Preisträger bei der Mathematikolympiade

Trauer um unsere ehemalige stellvertretende Schulleiterin Irene Bormann

Die Schulgemeinschaft des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt trauert um

Frau Studiendirektorin i.R.

Irene Bormann

*28.12.1943         +21.02.2021

Von 1972 bis zu ihrer Pensionierung im Jahre 2007 prägte Irene Bormann mit hoher Sachkompetenz, inspirierendem Gestaltungswillen und einem intensiven persönlichen Einsatz den Unterricht und das Schulleben am Eichsfeld-Gymnasium.

Als Mitglied und Leiterin der Kommission „Neue Technologien und Medienerziehung“ beim Niedersächsischen Kultusministerium stellte sie bereits in den 1980er Jahren auch an unserer Schule die Weichen für die Medienentwicklung. In ihrer Tätigkeit als Latein- und Geschichtslehrerin, als Fachobfrau für Latein und Gemeinschaftskunde und seit 1995 als stellvertretende Schulleiterin wurde sie zu einem Vorbild und zu einer unverzichtbaren Größe für das Kollegium und die Schülerschaft. Ein hoher Qualitätsanspruch gepaart mit Witz, Offenheit und großer Herzenswärme – dies zeichnete ihre Arbeit und ihr Tun in bewundernswerter Weise aus.

Ihr kreatives Schaffen, auch in Form von zahlreichen Publikationen über „ihre“ Schule, wirkt noch lange nach.

Mit großer Dankbarkeit denken wir an unsere hochgeschätzte Kollegin zurück.

 

Für das Eichsfeld-Gymnasium

Thomas Nebenführ, OStD                                  

Schulleiter

Kai Schöbel, OStR

Personalratsvorsitzender

 

Survival-Guides für die Sahara – Projekt der Klasse 7e

Sommer 202X: Endlich – nach quälend lang erscheinenden Monaten können wieder Reisen unternommen werden. Die mehrtägige Rundtour durch die Sahara ist schnell gebucht, voller Tatendrang startet die Expedition. Und dann das: Eine Reifenpanne, mitten in der Wüste! Das Rettungsteam ist zwar unterwegs, benötigt aber mehrere Tage. Zum Glück befinden sich die von Schülerinnen und Schülern der 7E während des Distanzlernens erstellten Survival-Guides im Handschuhfach…

Nachdem Schülerinnen und Schüler der 7E im Distanz-Erdkundeunterricht bei Herrn Schmidt ihre Vorstellungen vom Erscheinungsbild der Sahara überprüft und deren Entstehung erläutert haben, sind unter anderem diese sehr gelungenen Survival-Guides entstanden. Sie zeigen auf eindrucksvolle und kreative Art und Weise, mit welchen Herausforderungen sich das Überleben in einem derartigen Raum der Extreme konfrontiert sieht. Ein tolles Ergebnis, liebe 7E!

 

Hilfe für Schüler*innen im Corona-Lockdown am EGD

Liebe Schülerinnen und Schüler,

nun sind wir alle seit über einem Monat im Homeschooling. Das war und ist für alle eine Herausforderung und keine einfache Zeit.

Wie mag es euch ergangen sein? Wie geht es euch jetzt?

Es wird zwar heute ein Stufenplan zum Wechsel ins B-Szenario etc. vorgestellt, doch müssen wir uns wohl noch einige weitere Wochen gedulden und auch die Pandemie wird uns wohl noch das ganze Jahr begleiten.

Es ist für uns alle immer noch nicht einfach, mit den Beschränkungen umzugehen, uns einzustellen, ja arrangieren zu müssen. Es gibt viele Bereiche, die seit Monaten anders als gewohnt laufen. Viele müssen alleine lernen, treffen weniger Freunde, der geliebte Sport oder die Musik fallen aus und die eigene Familie „nervt“ manchmal nur noch.

Es gibt Phasen, da kommen wir dennoch gut durch diese Zeit und dann gibt es auch Phasen, in  denen sich der eine oder andere von uns schwer tut. Das ist normal. Wichtig ist, sich innerhalb der Familie oder auch mit Freunden über Gedanken, aber auch Sorgen auszutauschen, sich Zuspruch, Rat, aber auch Trost zu suchen.

Wir als Beratungsteam bieten uns als Gesprächspartner mit Schweigepflicht für eure Sorgen aller Art an, bspw. bei Zukunftsängsten, Mobbing/Cybermobbing, Lernschwierigkeiten, familiären Problemen, Gewalt… Meldet euch einfach.

Im Szenario C können wir derzeit leider keine direkte Beratung wie üblich anbieten, sondern stehen euch jederzeit über Teams oder per Mail zur Verfügung.

 

Solltet ihr lieber ganz anonym außerhalb unserer Schule einen Ansprechpartner suchen, dann könnt ihr euch kostenlos an folgende Adressen wenden:

Nach dem Abi zur Illustratorin

Mai Nguyen Nhu hat mehr als 20.000 Follower auf Instagram und startet als Illustratorin voll durch. Als ehemalige Schülerin unserer Schule (Abiturjahrgang 2019) hat sie uns ein Interview gegeben und berichtet über ihren Weg und ihre Ziele. 

Download: Artikel Mai Nguyen Nhu

Weitere Infos unter: maiberry.art