Willkommen auf den Seiten der Fachkonferenz Chemie

Jahrgangstufe 6

 

1 Jahreswochenstunde pro Schuljahr (entspricht 40 Stunden pro Schuljahr, epochal).

Unterrichtsinhalte

Stoffe besitzen typische Eigenschaften:

  1. Unterschied: Stoffe und Körper
  2. unterscheiden Stoffe anhand ihrer mit den Sinnen erfahrbaren Eigenschaften

Stoffeigenschaften bestimmen ihre Verwendung:

  1. Gasbrenner
  2. unterscheiden Stoffe anhand messbarer Eigenschaften:
    • Löslichkeit: Feststoffe, Flüssigkeiten, Gase
    • Lösungen können sauer, neutral, alkalisch sein
    • Siedetemperatur
    • Schmelztemperatur
  3. Aggregatzustandsänderung -beschreiben Temperaturabhängigkeit der Aggregatzustände

Stoffeigenschaften bestimmen ihre Verwendung:

  1. Brennbarkeit
  2. Brandlöschung
  3. Luft

Stoffeigenschaften lassen sich nutzen:

  1. Gemische (s. Luft, s. Löslichkeit)
  2. Trennverfahren: Chromatographie, Destillation (Trinkwassergewinnung)

Leistungsbewertung

Mündliche Leistung 60%, schriftliche Leistung (1 Arbeit pro Schulhalbjahr) 40%.

Jahrgangsstufe 7

Eine Jahreswochenstunde pro Schuljahr (epochal, entspricht 40 Stunden pro Schuljahr).

Unterrichtsinhalte

Stoffe und ihre Eigenschaften:

  1. Messbare Stoffeigenschaften: Dichte
  2. Kugelteilchenmodell: Aggregatzustände, Diffusion, (Dichte)

Mischen und Trennen:

  1. Teilchenmodell: Reinstoff und Gemisch, heterogene und homogene Gemische, Erweiterung Trennverfahren

Chemische Reaktionen:

  1. Kennzeichen chemischer Reaktionen: Stoffumwandlung, Edukte, Produkte, Umkehrbarkeit
  2. Energieumsatz: exotherm, endotherm, Aktivierungsenergie, Katalysator
  3. Element und Verbindung: Gesetz von der Erhaltung der Masse, Synthese, Analyse, Metalle, Nichtmetalle
  4. Reaktionsschemata (Wortgleichung), Reaktionsgleichung, Elementsymbole

Jahrgangsstufe 8

Eine Jahreswochenstunde pro Schuljahr (epochal, entspricht 40 Stunden pro Schuljahr).

Unterrichtsinhalte

Luft und Verbrennung:

  1. Oxidation I (Metalle und Sauerstoff)
  2. (Luft als Gasgemisch Brandentstehung – Brandbekämpfung)
  3. Oxidation II (Nichtmetalle und Sauerstoff)

Vom Erz zum Metall:

  1. Sauerstoffübertragungs-Reaktionen: Reduktion, Redox-Reaktionen, Redoxreihe der Metalle
  2. Stoffklasse der Metalle

Atome, Stoffaufbau:

  1. Daltonsches Atommodell
  2. Atomare Masse, Stoffmenge (Mol)
  3. Chemische Grundgesetze
  4. Elementsymbole, Verhältnisformeln
  5. Moleküle, Reaktionsgleichungen, Elementsymbole

Stoffkreisläufe, Saurer Regen:

  1. Verbindungen von Nichtmetallen mit Sauerstoff (C,N, S, P)
  2. Sauerstoff-, Kohlenstoffkreislauf

Leistungsbewertung

Mündliche Leistung 60%, schriftliche Leistung (1 Arbeit pro Schulhalbjahr) 40%.

Jahrgangsstufe 9

Zwei Jahreswochenstunden pro Schuljahr (entspricht 80 Stunden pro Schuljahr).

Unterrichtsinhalte

Teilchenzahl und Stoffmenge:

  1. Stoffportion, Stoffmenge und ihre Einheiten
  2. Molare Masse

Reaktionsgleichung und Massenberechnung:

Berechnung von Massen der an einer Reaktion beteiligten Stoffe

Gase

Molekulare und elementare Gase

Atombau:

Elementarteilchen, Radioaktivität, Atomkern, Kern-Hülle-Modell (Bohrsches Atommodell), Atomhülle, Isotope, Schalenmodell

Atombau und PSE

Elementfamilien

Alkalimetalle: Natrium, Lithium, Hydroxide

Halogene

PSE:

Sortieren der Elemente nach phänomenologischen Kriterien und anhand des differenzierten Atommodells

Ionen:

  1. Ionen in Lösungen und Schmelzen
    • Ionenbildung
    • Aufbau und Eigenschaften von Ionenverbindungen
    • Elektronenübertragungsreaktionen
    • Elektrolyse
    • Elektrische Energie durch Elektronenübertragung
  2. Ionenbindung
    • Redoxreaktion
    • Elektronenpaarbindung (Atombindung)
    • Lewis-Schreibweise
    • Polare Atombindung
    • Intermolekulare Wechselwirkungen

Jahrgangsstufe 10

Zwei Jahreswochenstunden pro Schuljahr (entspricht 80 Stunden pro Schuljahr).

Unterrichtsinhalte

Säure/Base; Neutralisation

Gemeinsamkeiten saurer und alkalischer Lösungen

Neutralisation (qualitativ)

Atombindung und molekulare Stoffe:

Bindung in Molekülen

räumlicher Bau von Molekülen

polare Atombindung

Kräfte zwischen Molekülen

Wasser und Eis

Organische Chemie I: Chemie der Kohlenwasserstoffverbindungen

  1. Struktur der Alkane
    • Homologe Reihe
    • Isomere Verbindungen und Nomenklatur
    • Eigenschaften der Alkane (Siedepunkt, Löslichkeit)
    • Reaktionen der Alkane (Brennbarkeit, Halogenierung)
  2. Kohlenwasserstoffe mit Mehrfachbindungen (Alkene, Alkine), Aufbau und Additionsreaktion
    • Gewinnung von KW aus Erdöl, Entstehung und Verarbeitungsprozesse von Erdöl (Fraktionierte Destillation, Reformieren, Cracken), Kraftfahrzeugbenzin
  3. Brennstoffe und Treibhauseffekt
  4. Ozonschicht und Halogenkohlenwasserstoffe

Organische Chemie II; Sauerstoffhaltige Kohlenwasserstoffverbindungen

  1. Aufbau Ethanolmolekül
    • Auswirkungen der Hydroxylgruppe
    • Ethanol als Lösungsmittel
    • Homologe Reihe der Alkanole
    • Isomerie, primäre, sekundäre und tertiäre Alkanole
    • Eigenschaften und Verwendung der Alkanole
  2. Oxidationsprodukte der Alkanole: Aldehyde und Ketone
  3. Carbonsäuren:
    • Essigsäure
    • Homologe Reihe der Alkansäuren
    • Bedeutung der organischen Säuren

Leistungsbewertung

Mündliche Leistung 60%, schriftliche Leistung (1 Arbeit pro Schulhalbjahr) 40%.

Wer unterrichtet das Fach Chemie?