Drei Tage Kommunalpolitik – Wie war’s und wie geht’s weiter? 

Von Mitt­woch bis Frei­tag (20.–22.11.2019) fand das Plan­spiel “Pimp your town!“ vom Ver­ein Poli­tik zum Anfas­sen e.V. und dem Land­kreis Göt­tin­gen im Kreis­tags­ge­bäu­de in Göt­tin­gen statt, an dem auch zwei Lern­grup­pen des EGD teil­nah­men (Pro­fil Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten 9, Klas­se 8b).

Aber wie war es eigent­lich und was bleibt in Erin­ne­rung? 

„Über­rascht hat mich eigent­lich, dass es mich tat­säch­lich inter­es­siert hat”, gibt eine Schü­le­rin am Ende des Pro­jek­tes zu.

Beson­de­res High­light  war für vie­le die Kreis­tags­sit­zung, bei der man die „Theo­rie prak­tisch anwen­den konn­te”, berich­ten die Schü­ler aus dem Pro­fil­kurs Jg. 9. Auch die „rea­li­sti­sche Arbeit in den Aus­schüs­sen mit den Poli­ti­kern”, die einen ernst genom­men hät­ten, hat vie­len gut gefal­len.

Über­rascht und begei­stert zugleich zeig­ten sich die Schü­ler vom Ver­an­stal­tungs­ort, denn die abschlie­ßen­de Rats­sit­zung fand nicht „in irgend­ei­ner Aula, son­dern im Rat­haus statt! Das hat einen guten Ein­druck hin­ter­las­sen!” berich­tet eine Teil­neh­me­rin. „Kei­ner hat­te Angst, etwas in die Dis­kus­si­on ein­zu­brin­gen”, sind sich die Schü­ler des Kur­ses einig. 

Vie­le fan­den es aller­dings scha­de, „dass das Pro­jekt nur drei Tage ging”. Zudem gab es auch eini­ge lusti­ge Momen­te, wie der Antrag über kosten­lo­se Ver­hü­tungs­mit­tel und die dar­aus ent­stan­de­ne Dis­kus­si­on. 

Wie geht’s jetzt wei­ter? 

„Wir wür­den uns wün­schen, dass man­che unse­rer Anträ­ge auch umge­setzt wer­den” und es zum Bei­spiel tat­säch­lich bald „gün­sti­ge­re Bus­s­tickets gibt”, so die ein­hel­li­ge Mei­nung. Auf jeden Fall wür­den alle Schü­ler das Pro­jekt wei­ter­emp­feh­len. 

Bericht im Göt­tin­ger Tage­blatt