Beiträge

Handy-Sammelaktion NABU

Liebe Leserin und lieber Leser,

wir, die Klasse 8d, nehmen an der Sammelaktion „Handys für die Hummel, Biene & Co.“ teil. Zusammen als Klasse und mit Eurer Unterstützung sammeln wir Althandys, Tablets, Ladekabel, Headsets usw. ein und bringen diese zur Post. Von dort aus werden sie zum NABU und zur Telefónica Deutschland Group versendet.

Die AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung), Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen, sorgt dann dafür, dass die Altgeräte repariert oder die wichtigen Rohstoffe, die im Handy enthalten sind, zurückgewonnen werden. Für die gesammelten Handys spendet Telefónica dem NABU jährlich eine feste Summe, die in den NABU-Insektenschutzfonds fließt.

Mit diesem Projekt können wir Vieles für die Umwelt bewirken, denn bei illegaler Handyentsorgung können schädliche Stoffe austreten und somit der Umwelt und dem Menschen schaden.

Also los! Helft uns so viele Handys wie möglich einzusammeln, denn je mehr wir einsammeln, desto mehr können wir erreichen!

Sammelkästen findet Ihr bis zu den Sommerferien im EGD Eingangsbereich und im Lehrerzimmer sowie am EGD Junior vor dem Sekretariat!

Weitere Informationen gibt es hier:

https://www.nabu.de/downloads/grafiken/handyfuerdiehummel/

Eure Klasse 8d

Wichtiger Hinweis: Bitte Akkus aus Sicherheitsgründen nicht lose in die Recyclingboxen legen. Diese können sich entzünden. Der Akku muss in das Gerät eingelegt sein – falls die Batteriehalterung kaputt ist, bitte mit Klebeband sichern. Besser noch die Handys in wasserdichten Plastiksäckchen einwerfen. Beschädigte oder vom Hersteller zurückgerufene Lithium-Akkus dürfen nicht eingeworfen werden! 

Vorbereitungen zum Tag der Offenen Tür – digital – laufen

Am Freitag gibt es eine Premiere am EGD. Der Tag der Offenen Tür wird komplett digital durchgeführt (siehe Infos: https://willkommen.eichsfeld-gymnasium.de). Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen. Zum Beispiel wird ein Live-Stream aus dem Gymnasium gesendet, der viele Informationen für die kommenden Fünftklässler bereit hält. Elternfragen werden dann per Chat beantwortet, mehrere Live-Schaltungen zu Schüler*innen und Eltern stehen auf dem Programm. Steffen Nolte und sein Team mit Benit Meise, Anton Demuth und Luca Ertmer, alle Klasse 11a, sowie Musikkollege Christian Arndt kümmern sich um die technische Umsetzung des Live-Streams, der bei YouTube zu sehen sein wird.

Katharina Osburg und Corinna Schenker organisieren die weiteren Programmpunkte für den Tag der Offenen Tür, der in einem Padlet zusammengeführt wird.

Auch in den Schnupperstunden eine Woche später können die derzeitigen Viertklässler dann einmal vorbeischauen und sehen, was für eine zweite Fremdsprache sie in Zukunft bevorzugen. 

Technik, die begeistert. Anton Demuth kümmert sich um Kamera und Einblendungen, Benit Meise übernimmt die Bildregie, Luca Ertmer setzt die Menschen ins Bild. Damit der Ton nicht zu kurz kommt, wird Christian Arndt das Forum beschallen und die Leitung nach außen hin klar machen. Steffen Nolte führt Regie. Mehrere Studiosituationen sind aufgebaut. Am Ende wird in 4K gesendet. 

Digitales Lernen einen Meilenstein weiter – Prof. Hans-Georg Näder unterstützt Duderstädter Schulen – EGD mit dabei

Prof. Hans-Georg Näder ist es seit langen Jahren ein besonderes Anliegen, die Schulen in Duderstadt zu unterstützen. Aufgrund der Corona-Krise hat er nun 300 iPads an die Duderstädter Schulen verteilt, um vielen Schülerinnen und Schülern digitales Lernen von zu Hause aus zu ermöglichen.

„Das ist wirklich ein Meilenstein, denn so gibt es für wesentlich mehr Schüler die Möglichkeit, im Home-Schooling Unterrichtsinhalte zu erarbeiten“, sagt Steffen Nolte, der für die IT im EGD zuständig ist. Zusammen mit Kollegin Jana Brehmer hat er die letzten Tage die Pads an die Schüler ausgegeben. „Zusammen mit dem Office365-Paket und unserer digitalen Lernplatform EGD-Web sind wir wirklich gut aufgestellt,“ so Jana Brehmer. Die normale Verknüpfung von Schule und Hausarbeit hat sich in den letzten Wochen mehr und mehr in den häuslichen Bereich verlagert, was aber nach Auskunft der Lehrerinnen und Lehrer eigentlich keine Probleme bereitet. Man trifft sich in digitalen Lernräumen, lädt Dateien hoch, schreibt Lernzettel oder bearbeitet Aufgaben, die dann besprochen werden. Aber bei manchen Schülern fehlte schlichtweg das digitale Endgerät. „Man glaubt gar nicht, wie viele Schüler dann doch auf den Rechner der Schwester oder des Vaters zurückgreifen müssen,“ so Nolte. Da sind die iPads wirklich ein Geschenk, denn so kann man wesentlich selbstbestimmter und selbstständiger arbeiten, und es gibt nicht so viel Streit,“ so eine Schülerin bei der Ausgabe des iPads.

Die Schulgemeinschaft des EGD bedankt sich sehr herzlich bei seinem ehemaligen Schüler Prof. Hans-Georg Näder für die Bereitstellung der Geräte.

Mit Tablets lernen.

Am EGD gibt es seit rund einem halben Jahr eine Tabletklasse im 11. Jahrgang. Zur Zeit wird das Lernen mit Tablets evaluiert. Ein Bericht des Eichsfelder Tageblattes widmet sich dem Infotag zusammen mit dem Peiner Silberkamp Gymnasium. Auch im nächsten Schuljahr soll es im 11. Jahrgang mindestens eine Tabletklasse geben. Hier der Bericht des Eichsfelder Tageblattes: ET Tablets